Ergebnisse des letzten Luftgewehr Rundenkampfes

Am 01.12. fand sich unsere Mannschaft zur letzten Runde des Luftgwehr-Rundenkampfes gegen die Mannschaft Jockgrim 3 im dortigen Schützenhaus ein.

Patrik Heidenreich schoss 357 Ringe und Sven Ziska erreichte 336 Ringe. Aus gesundheitlichen Gründen konnten Jens Weiler und Michelle Schaz leider nicht teilnehmen, was dazu führte das ein reguläres Ergebnis und damit letztlich nur 122 Ringe zum Schluss fehlten um den vierten Platz zu halten. Mit insgesamt 5921 Ringen wurde es dann Platz 5.

In den Einzelwertungen der jeweiligen Altersklasse wurden folgende Platzierungen erreicht: In der Klasse Herren 1 erreichte Patrik Heidenreich den 2. Platz und Sven Ziska den 8. Platz. In der Klasse Herren 2 erreicht Jens Weiler den 3. Platz, ebenso Michelle Schaz in der Klasse Damen 1.

Bild der Luftgewehr Mannschaft von 2019

v.l.n.r.: Jens Weiler, Sven Ziska, Patrik Heidenreich, Michelle Schaz

Ergebnisse des 5. Luftgewehr Rundenkampfes

Aufgrund des Volkstrauertages fand der fünfte Rundenkampf nicht wie üblich sonntags, sondern bereits am Samstag statt. Die Leistung der Mannschaft beeinflusste dies offenbar nicht. Mit grandiosen 1087 Ringen konnte sich unsere Mannschaft gegen den Tabellenführer Rülzheim 1 mit 1079 Ringen durchsetzen.

Dies ändert zwar nichts mehr an der  Gesamtplatzierung der Mannschaften, aber wir dürfen gespannt auf den Rundenkampf im nächsten Jahr blicken. Mit 369 Ringen schoss Jens Weiler wieder das beste Ergebnis der Mannschaft. Nur einen Ring weniger erzielte Patrik Heidenreich. Sven Ziska schoss mit 350 Ringen etwas besser als Michelle Schaz, welche damit wieder als Streichergebnis herhalten musste.

Letzter Arbeitseinsatz und Jahresabschlussfeier

Bitte Vormerken: Am Samstag den 14.12. findet der traditionelle letzte  Arbeitseinsatz mit anschließender Jahresabschlussfeier statt.

Beginn des Arbeitseinsatzes ist um 9:00 Uhr am Schützenhaus und beginn der Jahresabschlussfeier gegen 13:00 Uhr. Wie auch im vergangenen Jahr sind die Seniorinnen und Senioren des Schützenclubs herzlich eingeladen das Jahr gemeinsam mit Speis und Trank ausklingen zu lassen.

Zwecks besserer Planung bitten wir um Anmeldung für die Teilnahme an Arbeitseinsatz und/oder Jahresabschlussfeier (entweder mündlich, telefonisch oder auch per E-Mail an vorstand@sc-hoerdt.de).

Ergebnisse des vierten Luftgewehr-Rundenkampfes

Am 03.11. begann gegen Jockgrim IV die Rückrunde des Luftgewehr-Rundenkampfes. Mit einem deutlichen Vorsprung von 71 Ringen gelang ein weiterer Erfolg für die Luftgewehrschützen des SC Hördt. Das beste Ergebnis unserer Mannschaft erzielte Jens Weiler mit 367 Ringen. Mit 361 Ringen nur knapp dahinter folgte Patrik Heidenreich. Nachdem Sven Ziska kleinere Justierungen an seinem Gewehr vorgenommen hatte erreichte er gute 346 Ringe, was dazu führte, dass dieses Mal Michelle Schaz mit 292 Ringen das Streichergebnis wurde. In Summe wurden damit gute 1074 Ringe erreicht, das drittbeste Ergebnis an diesem Tag im Kreis. Die Gäste aus Jockgrim konnten 1003 Ringe auf dem für Sie ungewohnten Schießstand erzielen.

Eine genaue Auflistung aller Ergebnisse des Rundenkampfes im Kreis werden im Laufe der Woche auf der Webseite Schützenkreises veröffentlicht (www.schuetzenkreis-germersheim.de).

Schießsportinteressierte können gerne Mittwochs- oder Freitagsabends,
am besten nach vorheriger Anmeldung, vorbeikommen und sich ein Bild vor Ort machen. Wer möchte darf gerne auch selbst am  Luftgewehrschießen teilnehmen und versuchen die 0,5mm große Zehn auf 10m zu treffen.

Ergebnisse des 2. und 3. Luftgewehr Rundenkampfes

Am 29.09. fand der zweite Luftgewehr-Rundenkampf gegen die erste Mannschaft der SG Rülzheim statt. Angeführt von Jens Weiler mit 358 Ringen und gefolgt von Patrik Heidenreich mit 346 Ringen, Michelle Schaz mit 317 Ringen und Sven Ziska mit 311 Ringen, reichte es für insgesamt 1021 Ringe. Leider war die  Rülzheimer Mannschaft mit 1092 Ringen besser, so dass unsere Mannschaft trotz einer Verbesserung die erste Niederlage im Rundenkampf einstecken musste.

Vergangenen Sonntag standen dann unsere Luftgewehrschützen und -schützin der Mannschaft des SV Jockgrim III gegenüber. Obwohl Jens Weiler mit 370 Ringen das Beste Ergebnis der Begegnung schoss, reichte es mit den insgesamt 1030 Ringen nicht gegen die Mannschaft des SV Jockgrim mit 1071 Ringen. Patrik Heidenreich schoss 357 Ringe und Michelle Schaz 303 Ringe. Streichergebnis wurde Sven Ziska mit nur einem Ring weniger.

Damit endet die Hinrunde und unsere Mannschaft belegt aktuell Platz 4 von 5. In zwei Wochen beginnt dann mit der Begegnung gegen Jockgrim IV die Rückrunde, diesmal auf heimischem Boden.

Luftgewehr-Mannschaft feiert ersten Erfolg

Nachdem sich seit mehr als 20 Jahren wieder eine Luftgewehr-Mannschaft im Schützenverein formiert hat, erfolgte in der vergangenen Woche auch gleich die Bewährungsprobe im ersten Rundenkampf der Kreisliga. Die Mannschaft des SC-Hördt war zu Gast beim SV Jockgrim. Trotz der ungewohnten Umgebung auf dem elektronischen Schießstand und der großen Anzahl weiterer Schützen, konnte sich die Mannschaft des SC-Hördt mit 1016 zu 997 Ringen gegen die Mannschaft Jockgrim IV behaupten und damit einen ersten Erfolg verbuchen.

Deutsche Meisterschaft Kurz- und Langwaffe – Nico Fischer Vizemeister

Auch bei der DM des BDS in Philippsburg war der SC-Hördt vertreten. Hier konnte sich Nico Fischer in der Disziplin 2502 – Fallscheibe Sportgewehr SL KK optische Visierung – Jugendklasse, mit einer Gesamtzeit von 24,76 Sekunden den 2. Platz sichern und ist damit deutscher Vizemeister.

Herzlichen Glückwunsch!

Zusätzlich belegte er noch in der Disziplin 4602 – Speed  Sportgewehr Selbstlader KK optische Visierung den 3. Platz, sowie einen 4. und 9. Platz.

Leider nicht ganz so erfolgreich aber wie wir meinen dennoch respektabel konnten sich Frank Fischer einen 12., 16., 28. und 35. Platz sichern, Reinhold Heidenreich belegte einen 13., 21. und 24. Platz.

Wir wünschen allen Schützinnen und Schützen weiterhin viel Erfolg und gut Schuss.

Großkaliberschützen Vorderpfalz des SC 1960 Hördt erneut erfolgreich bei den BDS Landesmeisterschaften

An den Wochenenden 18./19. und 25./26. Mai 2019 fanden auf der Standortschießanlage in Philippsburg die Landesmeisterschaften vom Bund Deutscher Sportschützen statt.

Auch in diesem Jahr waren die Großkaliberschützen Vorderpfalz des Schützenclubs 1960 Hördt e.V. wieder vertreten und konnten erneut hervorragende Ergebnisse erzielen.

Es nahmen 8 Hördter Schützen/in – in den Alterskallen Jugend, Damen, Schützenklasse, Altersklasse und Senioren an insgesamt 54 Disziplinen teil.

Auch das Ergebnis kann sich sehen lassen, so konnten wir 9 Landesmeister- und 9 Vizelandesmeistertitel mit nach Hause nehmen.
Weiterhin 9 dritte Plätze, 5 x 4. Platz, 2 x 5., 4 x 6. Platz, 1 x 7 Platz, 4 x 8. Platz, 1 x 9 Platz, 2 x 10. Platz, 3 x 12. Platz, 1 x 15 Platz, 1 x 19 Platz und 1 x 24 Platz.

Für die angetretenen Schützen/in ein großartiges Gesamtergebnis und dafür unsere herzlichen Glückwünsche. Weiterhin „Gut Schuss“!

Königsschießen und Königsfeier

Am Samstag, den 13.04.2019 war es wieder soweit. Der Schützenkönig des Schützenclubs wurde gesucht und im Rahmen der Königsfeier am Abend gekürt.

Neben den Ehrungen der Vereinsmitglieder für ihre zahlreichen Erfolge im vergangenen Sportjahr bei Vereins-, Landes- und Deutschen Meisterschaften, wurden auch langjährige Vereinsmitglieder für Ihre Mitgliedschaft im PSSB (Pfälzischen Sportschützenbund) und dem DSB (Deutscher Schützenbund) geehrt. Für 25 Jahre im Verein wurden geehrt: Wolfgang Fuchs, Wilfried Kamp, Thomas Pauli, Manfred Schmid. 50 Jahre im Verein sind August Bindner und Bruno Fischer.

Wir bedanken uns bei allen Jubilaren für ihre Treue zum Verein und Schießsport.

Es wurde viel gelacht und das hervorragende Abendessen genossen. Der von den Damen des Schützenclubs eigenhändig gebackene und gespendete Kuchen bildete den kulinarischen Abschluss. Für den unterhaltsamen Teil sorgte wieder einmal das traditionelle Bingo und der Schätzkontest. Weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war das Damenschießen – zum besseren Verständnis, hier wurde selbstverständlich nicht auf die anwesenden Damen geschossen. Hier wurde von Lis Heidenreich eindeutig klar gesellt, dass auch Nichtmitglieder sehr schnell und treffsicher mit der Luftdruckpistole umgehen können.

Des Weiteren gab es eine Tombola, bei der neben den Sachspenden von Vereinsmitgliedern auch Sachspenden von lokalen und regionalen Unternehmen verlost wurden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern für Ihre Unterstützung.

In diesem Jahr gelang es unserem Neu-Mitglied Michelle Schaz die erfahrenen Schützen zu distanzieren und krönte sich dadurch zur Schützenkönigin des Schützenclubs. Mit dem zweitbesten Ergebnis wurde Jens Weiler zum 1.Ritter und dem drittbesten Ergebnis Patrik Heidenreich zum 2. Ritter gekürt. Jugendschützenkönig wurde Nico Fischer, 1. Ritter in der Jugend wurde Luca Hartenstein.

Ein wiederum gelungener Abend in der Vereinsgemeinschaft ging damit zu Ende und alle Beteiligten freuen sich bereits auf das nächste Jahr.

Schützenkönig2019