Bericht der Generalversammlung vom 26.09.2020

Die Sitzung wurde pünktlich durch den 1. Vorsitzenden Jörg Friedrich eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung folgte eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder.

Es folgten die Berichte des ersten Vorsitzenden und des Sportwartes, die das vergangene Jahr rekapitulierten. Hervorzuheben ist die Renovierung der Gaststätte und deren erfolgreiche Neueröffnung, sowie die vorzeitige Verlängerung des Pachtvertrags des Schützenhauses. Neben den guten sportlichen Leistungen der anderen Mitglieder sticht sicherlich der Titel des Deutschen Vizemeister durch Nico Fischer hervor.

Auf den Bericht der Kassenwartin folgte der Bericht der Kassenprüfer, welche dem Vorstand eine ordnungsgemäße und ordentliche Buchführung bescheinigten. Es wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt welche auch einstimmig unter den abstimmberechtigen Mitgliedern beschlossen wurde.

Jens Weiler (Archivbild, 2019)

Da der zuvor zurückgetretene zweite Vorsitzende Sven Gutsche aus zeitlichen Gründen nicht mehr das Amt voll wahrnehmen kann wurde ein Ersatz gesucht und mit Jens Weiler auch jemand gefunden mit seiner langjährigen Erfahrung im Schießsport die Verantwortung übernommen hat. Die Wahl erfolgte einstimmig bei Enthaltung des Kandidaten.

Da nach dem letzten Tagesordnungspunkt zur aktuellen Lage keine weiteren Anträge erfolgten, konnte die Sitzung kurz darauf durch Jörg Friedrich geschlossen werden.

Ergebnis des ersten Luftgewehr Rundenkampfes 2020

Das dieses Jahr in so mancher Hinsicht besonders ist zeigt sich auch im diesjährigen Luftgewehr-Rundenkampf, zu dem sich neben der Mannschaft des SC-Hördt nur die 4te Mannschaft aus Jockgrim angemeldet hat. Vielleicht hat das fehlende Training in der ersten Jahreshälfte die anderen Mannschaften dazu bewogen nicht am Rundenkampf teilzunehmen. Um die Hygiene-Konzepte einhalten zu können hat man sich zudem darauf verständigt alle Wettkämpfe auf dem jeweils eigenen Stand auszutragen.

Die erste Runde endete am vergangenen Sonntag mit 1047 Ringen für den SC-Hördt und 1013 Ringen für den SV Jockgrim. Jens Weiler und Patrik Heidenreich schossen beide 359 Ringen, Sven Ziska erzielte 329 Ringe und Michelle Schaz 272 Ringe. Tagesbeste wurde allerdings Marlene Karbach vom SV Jockgrim mit 366 Ringen.

Da man über die verbleibenden 5 Runden gegen dieselbe Mannschaft ohne eine direkte Begegnung wohl nicht von einem Wettkampf sprechen kann, sehen wir es eher als ein Training an, dessen Verlauf wir mit euch teilen und bei dem eher die Entwicklung des Einzelnen in den Vordergrund rückt.

Spendenaktion der Sparkasse: „Gemeinsam hilft!“ 250 Euro Spende für den Schützenclub 1960 Hördt e.V.

In unserer Region gibt es unzählige Vereine, die durch die Corona-Pandemie „ausgebremst“ wurden. Das Virus hat eine massive Auswirkung auf das Vereinsleben. Sportstätten wurden geschlossen, Wettkämpfe verschoben und Veranstaltungen – die als wichtige Einnahmequellen dienen – dürfen nicht stattfinden.

Vertreter der Sparkasse bei der Spendenübergabe an den Verein

Der Sparkasse Germersheim-Kandel ist die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung sehr wichtig. Deshalb unterstützt sie mit dem Spendentopf „Gemeinsam hilft!“ gemeinnützige Vereine aus dem Landkreis. Die Vereine waren aufgerufen – innerhalb eines mehrwöchigen Zeitraums – ein Projekt über die Voting-Plattform der Sparkasse einzureichen. Anschließend folgte die Abstimmungsphase, an der alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis für ihre(n) Verein(e) voten konnten.

In diesen Tagen übergab die Sparkasse eine Spende in Höhe von 250 Euro an Jörg Friedrich, dem 1. Vorsitzenden des Schützenclub 1960 Hördt e.V. Diese finanzielle Unterstützung wird für den anstehenden Umbau des Schützenhauses verwendet. Insgesamt spendete die Sparkasse im Rahmen dieser Aktion 55.000 Euro an 150 Vereine. 

Schützenclub feiert Wiedereröffnung der Vereinsgaststätte

Am Freitag, dem 7.8.2020 war es endlich soweit. Die Türen unserer Vereinsgastätte „Zum Schützenhaus“ öffneten sich zum Testlauf für die Mitglieder des Schützenclubs und weiteren Gästen. Nach der Neurenovierung und Neu-Inbetriebnahme von Lavastein- und Drehspießgrill verlief das Wochenende äußerst erfolgreich.

Unser neuer Wirt, Skender Qelaj, freut sich daher mit der Eröffnung am Mittwoch, 12.08.2020, ab 17:00 Uhr alle Gäste bewirten zu dürfen. Die Eröffnung findet unter dem Motto „Rumpsteak“ statt.

Öffnungszeiten und weitere Informationen sind hier und auf Facebook zu finden.

Bogensport mit Einschränkungen wieder möglich

Durch die 6. CoBeLVO ist der Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport wieder zulässig, soweit die Ausübung ausschließlich im Freien und unter Einhaltung des Kontaktverbotes und des Mindestabstands erfolgt.

Der SC-Hördt hat hierzu folgendes Konzept erarbeitet, welches durch das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Rülzheim genehmigt wurde:

Koordination

Der Trainingsbetrieb bzw. die Benutzung der Bogenanlage wird von Bernhard Brunner koordiniert. Eine Absprache mit Bernhard Brunner ist vor jeder Benutzung der Bogenanlage bzw. vor jedem Training erforderlich. Dadurch kann eine eventuell nötige Einteilung der Trainingsgruppen bzw. Trainingszeiten ermöglicht werden.

Trainingszeiten

Die Trainingszeiten, werden so eingeteilt, das zeitliche Überschneidungen mit anderen Trainingsgruppen vermieden werden.

Aufenthalt

Der Aufenthalt auf dem Bogengelände ist nur für den Schießbetrieb gestattet. Publikum oder sonstige Zusammenkünfte sind nicht gestattet.

Personenanzahl

Es dürfen sich zu einem Zeitpunkt maximal 3 Persoen gleichzeitig auf dem Bogengelände aufhalten.

  • Eine Standaufsicht
  • Zwei Schützen

Jeder Schütze darf höchstens einen Betreuer(Z.b bei minderjährigen  Schützen) mitbringen.

Die Betreuer müssen sich während des Trainings hinter der  Eingangsabsperrung (ca. 8 Meter Abstand zu den Schützen), außerhalb des Bogengeländes, befinden.

Desinfektion

Desinfektionensmittel stehen den Schützen in ihrem Bereich bereit und in den Toiletten.

Standaufsicht

Die Schießleitung überwacht die Trainingszeiten, Sicherheitsregeln und Hygieneregeln.

Betreten und Verlassen

Der Eingang und Ausgang zum Bogenplatz sind voneinander getrennt.

Betreten werden darf das Bogengelände, von der nächsten  Trainingsgruppe, nur wenn die andere Trainingsgruppe bereits das Gelände verlassen hat.

Ein -und Ausgang sind markiert. Der Eingang ist abgesperrt und wird erst wieder zum Betreten geöffnet.

Sicherheitsabstände

  • Zu jedem Zeitpunkt müssen Sicherheitsabstände zu Personen von mehr als 1,5 m eingehalten werden.
  • Die Abschusspunkte für die Schützen sind durch zwei Pfeilbehälter markiert. Die Entfernung zwischen den Pfeilbehältern beträgt 3,60 m.
  • Mindestens ein Fuß muss beim Abschuss den Pfeilbehälter des Schützen berühren.
  • Die Zielscheiben haben mindestens 2 m Abstand zueinander.

Trainingsmaterial

  • Jeder Schütze nutzt grundsätzlich sein eigenes, mitgebrachtes Material(Bogen, Pfeile, Armschutz, Fingerschutz)
  • Leihgeräte werden vor jeder Nutzung und nach jeder Nutzung gründlich desinfiziert.
  • Jeder Schütze schießt immer auf eine ihm zugewiesene Scheibe.
  • Schützen dürfen nicht auf eine gemeinsame Zielscheibe schiessen.
  • Jeder Schütze sammelt nur seine eigenen Pfeile ein.
  • Jedem Schützen steht ein eigener Pfeilständer bzw. eine eigene Materialablage zur Verfügung.

Toilettenbenutzung

  • Die Toiletenbenutzung erfolgt nur einzeln bzw. nacheinander.

Terminausfälle durch Corona-Virus Lage

Aufgrund der weltweit aktuellen Entwicklungen um den Corona-Virus und die damit verbunden Veranstaltungsverbote kann das traditionelle Ostereierschießen in der Woche vor Ostern leider nicht wie gewohnt stattfinden.

Die Vorstandschaft hat mit Rücksicht auf diese außergewöhnliche Situation beschlossen, auch die für den 27.03. geplante Generalversammlung sowie die Königsfeier am 28.03. ausfallen zu lassen.

Ersatztermine werden, sobald es die Lage wieder zulässt, wie üblich bekanntgegeben.

Wir wünschen allen gute Gesundheit!

Anstehende Termine

Liebe Mitglieder, wir möchten euch gerne auf folgende anstehende Termine aufmerksam machen: Einladung zur Generalversammlung am 27.03.2020 um 19:00 Uhr im Schützehaus Hördt

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichterstattung
  4. Bericht des Vorstands
  5. Bericht des Kassenwarts
  6. Bericht des Sportwarts
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung der Vorstandschaft
  9. Stand notwendige Investitionen im Schützenhaus

Einladung zur Königsfeier am 28.03.2020 um 18:00 Uhr. Über zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Ergebnisse des letzten Luftgewehr Rundenkampfes

Am 01.12. fand sich unsere Mannschaft zur letzten Runde des Luftgwehr-Rundenkampfes gegen die Mannschaft Jockgrim 3 im dortigen Schützenhaus ein.

Patrik Heidenreich schoss 357 Ringe und Sven Ziska erreichte 336 Ringe. Aus gesundheitlichen Gründen konnten Jens Weiler und Michelle Schaz leider nicht teilnehmen, was dazu führte das ein reguläres Ergebnis und damit letztlich nur 122 Ringe zum Schluss fehlten um den vierten Platz zu halten. Mit insgesamt 5921 Ringen wurde es dann Platz 5.

In den Einzelwertungen der jeweiligen Altersklasse wurden folgende Platzierungen erreicht: In der Klasse Herren 1 erreichte Patrik Heidenreich den 2. Platz und Sven Ziska den 8. Platz. In der Klasse Herren 2 erreicht Jens Weiler den 3. Platz, ebenso Michelle Schaz in der Klasse Damen 1.

Bild der Luftgewehr Mannschaft von 2019

v.l.n.r.: Jens Weiler, Sven Ziska, Patrik Heidenreich, Michelle Schaz